„MENSCHEN, NICHT MASCHINEN, SIND DER MITTELPUNKT WIRTSCHAFTLICHEN ERFOLGES.“

Führung 4.0: Coaching für moderne Mitarbeiterführung

Führung im digitalen Wandel

Neue Geschäftsmodelle, neue Technologien, New Work, Home Office und Kulturwandel stellen hohe Anforderungen an Führungskräfte. Damit sie den hohen Erwartungen ihres Unternehmens und ihrer Mitarbeiter in der Arbeitswelt 4.0 gerecht werden können, bedarf es einer Führung 4.0, einer modernen und menschlichen Führung.

 

Transformation der Führung in der digitalen Arbeitswelt

Die Digitalisierung von Geschäftsmodellen hat die Anforderungen an Führungskräfte nachhaltig verändert. Gelernte Gerüste wackeln und klassische Führungsstile- und Methoden, können den Ansprüchen vielfach nicht mehr gerecht werden.

In der alten Welt war es wichtig, dass Mitarbeiter funktionieren. Das ist den Arbeitgebern vor allem mit “Belohnungen” in Form von guten Gehältern, Boni, Anteilen etc. gelungen. Der Wandel in eine Wissensgesellschaft verändert jedoch den Fokus der Mitarbeiter auf die Führungskraft und den der Führungskraft auf die Mitarbeiter. Auf einmal ist der Mensch mit seinen Ideen, seiner Kreativität und seinem Wissen das “Vermögen” des Unternehmens.

Daher besteht die Herausforderung für Führungskräfte darin, ihre Mitarbeiter zu unterstützen und mitzunehmen, wenn sich ihre Arbeitsplätze und Funktionen durch den Wandel verändern.

 

Digital Leadership: Anforderungen an die Führungskraft 4.0

Notwendig für eine moderne Führungskraft in der digitalen Welt sind neben der neuen Führungskompetenz ein solides Technologieverständnis sowie ein grundlegendes Interesse an neuen technologischen Entwicklungen und ihrem konkreten Nutzen für die Verbraucher. Die  Zusammenhänge zwischen neuen Produkten und deren Potenzial zu verstehen ist wichtig, um nutzergerecht denken und handeln zu können. Neue Produkte haben vielfach das Potenzial, das Konsumentenverhalten, den Markt und die Unternehmen zu transformieren. Nur wer sich dessen bewusst ist, kann Zukunftsmodelle und digitale Visionen entwickeln.

Neue Arbeitsmethoden werden dabei zum Erfolgsfaktor, um mit komplexen Anforderungen umzugehen und Lösungen zu entwickeln. So hat beispielsweise agiles Projektmanagement an Bedeutung gewonnen. Es stammt ursprünglich aus der Softwareentwicklung. Eine der beliebtesten Methoden in diesem Kontext ist SCRUM. Bewährt hat sich außerdem „Design Thinking“ – eine Methode zur Entwicklung neuer Ideen, die die Nutzerperspektive und die kreative Teamarbeit in den Fokus stellt.

 

Crossfunktionale Zusammenarbeit fördern

Für Führungskräfte sind deshalb Coaching-Kompetenzen wichtig, um Mitarbeiter aus dem klassischen Abteilungs- und Positionsdenken (Silo) herauszuführen, sie zur crossfunktionalen Zusammenarbeit zu motivieren und sie dabei zu unterstützen. Dies ermöglicht allen Mitarbeitern, ihr Wissen zum Wohle des Unternehmens und ihrer eigenen Entwicklung schnell und optimal auszutauschen.
Dabei sollten Führungskräfte sehr gute Kommunikatoren und Vermittler sein und ihre Mitarbeiter ermutigen, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.

 

Was eine erfolgreiche Führungskraft ausmacht

Ein kooperativer Führungsstil mit flachen Hierarchien, innovativem Denken und Handeln sowie einer bereichsübergreifenden Zusammenarbeit ist für die Führungskraft 4.0 in der Regel eine große Unterstützung. Wer bessere Lösungen und Innovationen zutage bringen will, muss Vielfalt begrüßen und nicht Einfalt. Wichtig ist dabei insbesondere, den Mitarbeitern Raum zu geben, damit sie ihr volles Potenzial entfalten können.

Eine solche moderne Mitarbeiterführung bedarf Empathie, eine Unsicherheits- und  Ungewissheitstoleranz, Verantwortungsbewusstsein, Konfliktfähigkeit, Teamkompetenz, ein stabiles Wertesystem, die Fähigkeit zur Selbstreflexion, sehr gute Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, das Potenzial von Menschen zu erkennen und einzusetzen sowie sich selbst achtsam führen zu können.

 

Die Grundsätze dezentraler Führung im digitalen Wandel

1. Zusammenhänge verstehen

Auf dem Weg zum digitalen Erfolg ist es für Führungskräfte wichtig, fundamentale digitale Zusammenhänge zu verstehen. Nur wer diese verinnerlicht hat, kann passende digitale Visionen, Strategien und Arbeitsmodelle für die Zukunft entwickeln und entstehen lassen.

Industrialisierung, Massenproduktion, Personal Computer, Internet, Smartphones und Künstliche Intelligenz sind nur einige Beispiele dafür, dass es schon immer disruptive Entwicklungen gab, die massive Auswirkungen auf Geschäftsmodelle und die Arbeitswelt hatten. Wer in der digitalen Welt agiert, statt nur (zu spät) zu reagieren, dem gehört die Zukunft.

 

2. Vision

Eine Vision dient nicht nur der Führungskraft selbst als Zielbild, sondern ist unerlässlich, um mit Mitarbeitern an einem Strang zu ziehen, wenn es darum geht, die angestrebten Ziele zu erreichen. Hierzu können  Sie sich folgende Fragen beantworten:

  • Wo wollen Sie hin? Und was soll da sein, wo Sie dann sind?
  • Was möchten Sie für Ihr Unternehmen und für Ihre Mitarbeiter mit der Digitalisierung erreichen?
  • Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in zwei, fünf und zehn Jahren? Und mit wem?
  • Schaffen Sie die Veränderung intern oder disruptiv von außen?

Besonders wichtig ist hierbei die erfolgreiche Kommunikation der Vision innerhalb des Unternehmens. Eine digitale Vision ist niemals statisch, aber angesichts der rasanten Entwicklung für den Erfolg einer digitalen Unternehmenstransformation absolut notwendig.

 

3. Ressourcen

Die Identifizierung von Ressourcen für eine digitale Transformation ist für eine nachhaltige digitale Veränderung essenziell.

  • Welche Ressourcen für die digitale Reise sind schon da, welche brauchen Sie noch?
  • Wie können die digitalen Aufgaben professionell bearbeitet werden? Und von wem?
  • Was ist der nächste Schritt? An welcher Stelle? Was ist dafür notwendig und wer verfügt darüber?
  • Welche Struktur eignet sich für den neuen Prozess?

 

Workshops für Unternehmen

Als Business-Coach biete ich individuelle Team-Coaching-Workshops an zum Thema: „Was bedeutet die digitale Transformation für die Unternehmenskultur?“ Des weiteren unterstütze ich Sie und Ihr Unternehmen dabei, Ihre ersten Schritte zu gehen, Zusammenhänge zu verstehen, eine Vision zu entwickeln und Ihre Ressourcen optimal zu nutzen, um anschließend an der Strategie und deren Umsetzung zu arbeiten.

Gerne kann ich mit Ihnen oder Ihrem Team auch ein separates Führungskräfte-Coaching 4.0 oder ein Kommunikationstraining durchführen.

Kostenloses Vorgespräch

Wollen Sie mehr zum Thema moderne Führung erfahren? Nutzen Sie das kostenlose und unverbindliche Vorgespräch, um mich kennenzulernen und mir Ihre Fragen zu stellen. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an. Ich freue mich auf Sie!

 

Eva Boos – Ihr Business Coach aus Berlin-Mitte

E-Mail: kontakt@evaboos.coach

Telefon: 0152-25826597