Führung im digitalen Wandel

Die Digitalisierung von Geschäftsmodellen hat die Anforderungen an Führungskräfte nachhaltig verändert. Gelernte Gerüste wackeln. Es reicht nicht, das System zu ändern. Es gilt gleichermaßen die Mitarbeiter mitzunehmen und an ihren veränderten Arbeitsplätzen und in ihren veränderten Funktionen zu unterstützen. Aber wie kann das gelingen?

Notwendig sind ein solides Technologieverständnis, Interesse an technischen Entwicklungen und Soft Skills, um den inhaltlichen Anforderungen an die neue Rolle gerecht zu werden. Neue Arbeitsmethoden gehören längst zum Skill-Set einer Führungskraft, um Teams zu motivieren und das Potenzial der Mitarbeiter zu entwickeln anstatt sie zu kontrollieren.

Führungskräfte im digitalen Wandel verfügen über ein stabiles Wertesystem und kommunizieren auf Augenhöhe. Sie führen Menschen mit flachen Hierarchien, fördern innovatives Denken und Handeln sowie eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit. Dies ermöglicht allen Mitarbeitern, Wissen schnell und optimal auszutauschen.

 

Die 3 Grundsätze dezentraler Führung im digitalen Wandel

  1. Zusammenhänge verstehen

Auf dem Weg zum digitalen Erfolg für jeden im Unternehmen – und in erster Linie für Führungskräfte – ist der erste Schritt, fundamentale digitale Zusammenhänge zu verstehen. Nur wer diese verinnerlicht hat, kann passende digitale Visionen, Strategien und Arbeitsmodelle für die Zukunft entwickeln und entstehen lassen.

Die vier Schritte der Industrie 4.0:

  • Internet
  • Mobile
  • Personal Computer
  • Artificial Intelligence

Was ist in dem jeweiligen Kontext geschehen und wie? Es ist keine Einmaligkeit, was heute passiert. In der Vergangenheit gab es schon immer disruptive Entwicklungen. In die Zukunft gerichtet, wird die Massivität der jeweiligen Umwälzung aber größer.

 

  1. Vision
  • Wo wollen Sie hin? Und was soll da sein, wo Sie dann sind?
  • Was möchten Sie für Ihr Unternehmen und für Ihre Mitarbeiter mit der Digitalisierung erreichen?
  • Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in zwei, fünf und zehn Jahren? Und mit wem?
  • Schaffen Sie die Veränderung intern oder disruptiv von außen?

Besonders wichtig ist hierbei die erfolgreiche Kommunikation der Vision innerhalb des Unternehmens. Eine digitale Vision ist nicht statisch, aber angesichts der rasanten Entwicklung für den Erfolg einer digitalen Unternehmenstransformation absolut notwendig.

 

  1. Ressourcen

Die Identifizierung von Ressourcen für eine digitale Transformation, ist für eine nachhaltige digitale Veränderung essentiell.

  • Welche Ressourcen für die digitale Reise sind schon da, welche brauchen Sie noch?
  • Wie können die digitalen Aufgaben professionell bearbeitet werden? Und von wem?
  • Was ist der nächste Schritt? An welcher Stelle? Was ist dafür notwendig und wer verfügt darüber?
  • Welche Struktur eignet sich für den neuen Prozess?

Damit das möglich wird, gilt es Mitarbeiter aus dem klassischen Abteilungs- und Positionsdenken (Silo) herausholen und sie zur cross-funktionalen Zusammenarbeit zu ermutigen. Dafür ist ein reger Mitarbeiter-Kommunikationsfluss notwendig.

 

Workshops für Unternehmen

Ich biete individuelle Team Coaching Workshops zum Thema „Was bedeutet die digitale Transformation für die Unternehmenskultur?“ an. Als Coach unterstütze ich Sie und Ihr Unternehmen dabei, Ihre ersten Schritte zu gehen, Zusammenhänge zu verstehen, eine Vision zu entwickeln und ihre Ressourcen optimal zu nutzen, um dann an der Strategie und deren Umsetzung zu arbeiten.

 

Kostenloses Vorgespräch

Wollen Sie mehr über die Anforderungen digitaler Führung erfahren? Nutzen Sie das kostenlose und unverbindliche Vorgespräch, um mich kennenzulernen und mir Ihre Fragen zu stellen. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an. Ich freue mich auf Sie!

Eva Boos – Ihr Business Coach aus Berlin-Mitte

E-Mail: kontakt@evaboos.coach

Telefon: 0152-25826597